2020 ist vorbei.

Und jetzt?

Flächendeckend sind sich alle Experten einig: 2020 hat weitreichende Veränderungen im Konsumentenverhalten eingeleitet der Handel muss sich schnellstens auf die neuen Anforderungen einstellen.

Durch Lockdowns werden Online-Recherchen für alle Altersgruppen Normalität.

Die Pandemie wirkt als Beschleuniger des digitalen Einkaufens.

Was genau ist im Handel passiert?

Und was wird noch geschehen?

Durch die Pandemie hat sich das Verbraucherverhalten schnell gewandelt. Der Onlinehandel hat enorm an Bedeutung gewonnen und rüstet entsprechend auf. Aber auch immer mehr lokale Händler bieten ihren Kunden die Möglichkeit, stationär online zu bestellen, Wege zu verkürzen und Einkäufe abzuwickeln.

Hier ein Blick auf die wichtigste Einzelhandelsbranche, die Lebensmittler:

Lebensmittler bauen eigene Liefernetze auf (z.B. Picnic von REWE), Eismann, Bofrost & Co. wollen ihre bestehenden Netze erweitern. Dr. Oetker hat den Getränkelieferdienst „Flaschenpost“ komplett übernommen und wird wohl auch seine Tiefkühl-Produkte an Endkunden ausliefern. Drogerie-Riese dm und Netto testen derzeit Click & Collect Konzepte.

Amazon wird über die Sparte Amazon Fresh mitmischen und Discounter wie LIDL und ALDI werden eigene Online-Lieferkonzepte umzusetzen. Gewinnspiele und Apps dienen hier als Kundendatenermittler.

Auch bei home24 stieg der Auftragseingang um 71%.

Warum ist das, was hier geschieht, maßgeblich für Sie?

Mit diesen veränderten Vermarktungsangeboten kommt jeder Verbraucher in Kontakt, mindestens beim Einkauf seiner Lebensmittel. Viele probieren es einfach mal aus und sind überrascht, wie einfach es funktioniert, wie bequem es sein kann. Natürlich gilt das nicht zuverlässig für alle Güter des Bedarfs. Es werden auch negative Erfahrungen gemacht, wie im stationären Handel auch.

Doch eines ist sicher: Es wird ein neues Einkaufsverhalten etabliert und neue Standards entstehen. Aufgrund der Pandemie sogar rasend schnell.

Solche Standards werden „zwingend“, weil der Verbraucher diese neuen Leistungen kennenlernt, sie annimmt und sie automatisch auch von anderen Branchen erwartet. DAS FUNKTIONIERT IMMER SO und lässt sich seit Jahren beobachten.

In absehbarer Zeit muss jeder Anbieter im Rahmen seiner Möglichkeiten mitziehen.

Ihr Riesenvorteil: Sie liefern schon immer.

Ihr Netz steht bereits.

Es geht also in Zukunft darum, weiter stationär zu verkaufen und auch den STATIONÄREN EINKAUF ONLINE anzubieten: Aufträge per Telefon, Mail und Video-Chat abzuwickeln.

Die Türen hierfür stehen bereits weit offen:

  1. durch die aktuelle Situation haben viele Kunden, die bisher nur stationär gekauft haben, von den neuen Möglichkeiten Gebrauch gemacht (das bedeutet, die anfänglichen „Schwellenängste“ sind bereits überwunden),
  2. sind Käufer mehr und mehr dazu bereit, lokale Unternehmen zu unterstützen und regional einzukaufen und
  3. spielt Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle für Verbraucher.

Wie können Sie als Möbelhändler von dieser Entwicklung überproportional profitieren?

Indem Sie rechtzeitig und konsequent Weichen stellen und ...

1. Ihre Online-Präsenz ausbauen und stärken.
Ihre Website ist DIE ZENTRALE IHRER VERMARKTUNG, sie ist IMMER verfügbar und wird immer häufiger als Informationsmedium herangezogen. Interessant dabei ist, dass der Verbraucher sie nicht als reines Werbemedium im klassischen Sinne wahrnimmt, sondern vor allem als Informationskanal und als Einblick ins „Innere“ des Unternehmens. Sie wird weiter an Bedeutung gewinnen und ist weit mehr als ein notwendiges Übel. Im Gegenteil: sie bietet Ihnen erstaunliche Vermarktungs-Möglichkeiten, weil hier Kauf-Vorentscheidungen getroffen werden! Hinzu kommen die Sozialen Netzwerke: Facebook & Instagram als Nachrichtenkanäle – stets aktuell und flexibel einsetzbar.

2. Ihre Online-Dialogfähigkeit verbessern und sie proaktiv in Ihrer Werbung und auf Ihrer Website kommunizieren.
Die Menschen WOLLEN anders mit dem Handel kommunizieren und sie WERDEN es auch tun – dort, wo man Ihnen die Möglichkeit einräumt. Es ist wichtig, diesem neuen Standard frühzeitig zu entsprechen, um sich mittelund langfristig Wettbewerbsvorteile zu sichern!

3. Zielführende Kundenbindungsmaßnahmen einsetzen
Wenn Sie Ihre Umsatzstatistiken auswerten, werden Sie feststellen, dass Sie bereits jetzt rund 40-60% Ihrer Umsätze(!) durch Ihre Stammkunden generieren: direkt oder indirekt über Empfehlungen. Bleiben Sie daher mit Ihren Stammkunden in Kontakt – über regelmäßige Mailings und Newsletter, evtl. auch Stammkunden-Events (Late-NightShopping, Showkochen, „Speed-Dating-Messen“, etc.); denn Stammkunden-Treue und Empfehlungsbereitschaft lassen sich IMMER weiter optimieren. Eine Daueraufgabe.

4.Print- und Online-Werbung immer kombinieren, um Werbeanstöße super effizient zu gestalten.
Interessenten, die durch die Printmedien angesprochen werden, informieren sich online über Ihr Unternehmen (RoPo-Effekt = research online, purchase offline = online recherchieren, stationär kaufen), Tendenz steigend! Auf Ihre Zielgruppe und Ihr Einzugsgebiet zugeschnittene Google-Ads Kampagnen unterstützen, kombiniert mit unseren Printwerbemitteln, Ihren Erfolg!

5. Die kommende Werbeaktion jetzt schon vorbereiten, um nach dem Lockdown sofort Umsatz zu generieren!
Der Januar ist einer der wichtigsten Monate des Jahres. Da er jetzt mehr oder weniger wegfällt, sollte die Aufholjagd so früh wie möglich beginnen! Jede Woche zählt. Wie heißt es so schön? „GEWINNER ERKENNT MAN AM START.“

Werbemaßnahmen und Aktionen, die wir jetzt empfehlen:

 PERSONALKAUF gern mit Inventur-Verkauf kombiniert

Die Idee dahinter: Der Personalkauf ist eine sympathische Geste und hat die Form einer freundlichen Einladung. Durch eine zeitnah anstehende Inventur kann zusätzlich auf Ausstellungsware verwiesen werden.

 MÖBEL-TAUSCH-AKTION mit Service-Paket!

Hier sind vor allem die Montage und die Altmöbel-Entsorgung wichtig, da dies Online-Händler in der Regel nicht leisten. Daher sollten wir sie als Vorteile des stationären Händlers herausstellen, DER VERSTANDEN HAT, WIE WICHTIG DER DIENST AM KUNDEN IST.

= Sicherheit geben in allen Belangen des Einkaufs. Immer mit dem Kundenversprechen: Ihr LieblingsEinrichter mit Herz und vielen Vorteilen!

Wichtig sind hier: Kurze Wege, Service-Team, Service-Leistungen, TreueGutscheinsystem, „Wir wollen begeistern – von Angesicht zu Angesicht!“

Jetzt nicht

ausbremsen

lassen!

Lassen Sie uns gern hierzu telefonieren, video-chatten oder mailen. Schicken Sie uns einfach einen Terminwunsch und eine Telefon-Nummer, mit der wir Sie zum Wunschtermin erreichen.

Jetzt Infos anfordern!

Wählen Sie jetzt Ihre Wunsch-Themen aus und wir beraten Sie gern. Der Versand des Formulares verpflichtet Sie zu nichts und Sie gehen keinen Vertrag oder dergleichen ein.

Persönliche Daten:

Alle Felder mit * sind Pflichtfelder

Nach oben scrollen